Einen Food Truck kaufen – ohne böse Überraschungen!

Wenn sich eine gute Geschäfts- oder Marketingmöglichkeit im Bereich des Street Food oder des Caterings anbietet, stellt sich sofort die Frage, wie und mit welchen Mitteln diese Chance genutzt werden kann.

Ein schöner Food Truck ist zweifellos ein ideales Fahrzeug, und zwar aus verschiedenen Gründen:

  • Hohe Mobilität
  • Anpassungsfähigkeit an jede Branche
  • Flexibilität, d. h. mehrere Arbeitsweisen
  • Möglichkeit, eine professionelle Küche einzubauen
  • Optimale Markenförderung und Sichtbarkeit
  • Starke visuelle Attraktion für die Kunden
  • Geringe Investitions- und Wartungskosten
  • Weniger eintönige und fröhlichere Arbeit.

 

Die Liste könnte noch viel länger sein, aber die oben genannten Punkte erklären schon, warum sich immer mehr Unternehmen mit Food Trucks ausstatten, um ihre Gewinnchancen zu erhöhen und für ihre Marke und ihre Produkte zu werben.

Schwieriger ist es, den richtigen Ausstatter für ein schönes, effizientes, sicheres und funktionales Fahrzeug zu finden.

Der Kauf eines Food Trucks ist keine leichte Aufgabe, vor allem, weil viele Unternehmen keine richtige Bezugshändler haben.

 

High-End-Food-Truck-Hersteller, ein Preis am höchsten für überlegene Qualität
 
Da es sich um einen Nischenmarkt handelt, gibt es keine großen Marken, die jeder kennt. Der Kauf eines Food Trucks ist also nicht mit dem Kauf eines Autos oder Motorrads zu vergleichen, bei dem die Markenbekanntheit eine Garantie ist.

Außerdem sind Food Trucks Spezialfahrzeuge, die verpflichtet sind, eine ganze Reihe von Gesundheits- und Straßenverkehrsvorschriften einzuhalten.

Hinzu hat der Käufer auch noch die schwierige Aufgabe, sich von der Qualität der Einrichtung, der verwendeten Materialien und der installierten Geräte zu überzeugen.

Für den Laien ist das nicht einfach. Deshalb möchten wir Ihnen einige Leitlinien zur Verfügung stellen, damit Sie sich besser zurechtfinden und böse Überraschungen vermeiden.

 

Was Sie den Hersteller des Food Trucks unbedingt fragen sollten, um die Risiken beim Kauf zu minimieren

Zunächst einmal gilt es, gesunden Menschenverstand walten zu lassen: Zu glauben, dass man einen Food Truck zu einem Preis kaufen kann, der nur wenig über oder sogar unter dem Wert des Basisfahrzeugs liegt, ist nicht besondern klug.

Es gibt viele halb-improvisierte und noch mehr halb-professionelle Ausrüster, die individuell gestaltete Food Trucks zu sehr niedrigen Preisen verkaufen. Ein scheinbar attraktives, aber im Grunde ineffizientes und anfälliges Produkt wird angeboten, das oft nicht den Mindestanforderungen an Hygiene und Straßenverkehrsordnung entspricht.

 

Kaufen Sie einen Foodtruck von einem spezialisierten Hersteller
 
Ein nicht konformes Fahrzeug setzt Sie dem Risiko hoher Geldstrafen, der Sperrung Ihres Geschäfts und der Beschlagnahmung des Food Trucks selbst aus. Anfängliche Kosteneinsparungen führen später zu hohen Wartungs- und Reparaturkosten und zu einer größeren Anzahl an unvorhergesehenen Ereignissen und Betriebsstörungen.

In vielen Fällen mangelt es an der Planung der Inneneinrichtung, die Ergonomie und Zweckmäßigkeit des Food Trucks leiden, und das Arbeitsumfeld und der gebotene Service werden dadurch stark beeinträchtigt.

Gesunder Menschenverstand ist auch gefragt, um zu vermeiden, dass ein Food Truck im Internet wie ein Mobiltelefon gekauft wird. In Anbetracht der niedrigen Preise und der zweifelhaften Zuverlässigkeit ist das Risiko eines Betrugs sehr hoch.

Für eine gute Wahl des Herstellers ist es wichtig, sich die richtigen Fragen zu stellen.

 

FRAGEN, DIE SIE SICH STELLEN SOLLTEN

  1. Ist der Ausstatter zuverlässig? Wird im Internet gut oder schlecht über ihn gesprochen? Ist er gut bewertet?
  2. Wo liegt das Unternehmen? Ist es leicht zu erreichen? Reagiert es schnell auf eine Kontaktaufnahme?
  3. Ist der Food Truck neu, gebraucht oder ist es ein altes Fahrzeug, das umgewandelt und übermalt wurde?
  4. Im Falle eines gebrauchten Food Trucks, entspricht die Angabe in der Zulassungsbescheinigung dem tatsächlichen Zustand des Fahrzeugs?
  5. Entspricht der Food Truck den geltenden Gesundheitsvorschriften?
  6. Welche rechtlichen Folgen hat die Nichteinhaltung der Gesundheits- und Zulassungsvorschriften?
  7. Stellt der Verkäufer alle Bescheinigungen aus und ist er für seine Arbeit qualifiziert?

 
Fragen, die Sie dem Hersteller von Foodtrucks vor dem Kauf stellen sollten
 
FRAGEN, DIE SIE DEM HERSTELLER DES FOOD TRUCKS STELLEN SOLLTEN

  1. Fährt der Food Truck mit einer Fahrerlaubnis der Klasse B? Wenn ja, erfüllt er die vom Fahrzeughersteller vorgeschriebenen Gewichts- und Größenkriterien?
  2. Ist die eingebaute Ausstattung professionell? Welche Marken werden verwendet?
  3. Sind die Anlagen professionell? Ist zum Beispiel die elektrische Anlage richtig dimensioniert? Ist jeder Verbraucher durch einen Schutzschalter abgesichert? Entspricht das Wassersystem den geltenden Hygienevorschriften?
  4. Sind die Arbeitsflächen aus Edelstahl?
  5. Ist der Boden antibakteriell und rutschfest? Oder besteht er aus Holz oder, noch schlimmer, aus geriffeltem Aluminium?
  6. Gewährleisten die Kühlschränke auch bei extremer Hitze die richtige Temperatur?

 

Neben den makroskopischen Aspekten sind es auch die kleinen Details – wie die verwendeten Materialien, die Art des Zusammenbaus, die Konstruktionsverfahren, die sehr wichtig für die Solidität des Fahrzeugs sind, aber auch die Beleuchtung, die Oberflächenbehandlung, die Lackfarben usw. -, die den Unterschied machen.

Das Sammeln von Informationen über eine Vielzahl von Aspekten gibt Ihnen eine bessere Vorstellung von dem Produkt; zugleich ist die Bereitschaft des Herstellers, alle Fragen klar und transparent zu beantworten, ein wichtiger Indikator für Zuverlässigkeit und Kompetenz.

Ein Food Truck ist zugleich Transportmittel und Arbeitsmittel. Daher ist es doppelt so wichtig, dass er sicher, solide und funktionell ist und dies so lange wie möglich bleibt.

Einen Food Truck kauft man nicht jeden Tag: Besser, man wählt ihn speziell!

 

Social Network: